· 

Amsterdam - meine Top 5 Frühstücks- und Snacklocations

Von Smoothiebowls und Sandwiches

In Amsterdam könnte ich mich den ganzen Tag mit Essen beschäftigen. Unzählige Locations locken mit einer unglaublichen Auswahl an Frühstücks- und Lunchmenüs. Ich wohne nun seit über 3 Monaten in Amsterdam und konnte schon die ein oder andere Location getestet. Hier stelle ich euch meine Top 5 vor. Lasst mich gerne wissen, wenn eine eurer Toplocations in meiner Liste fehlt.

CT Coffee and Coconuts

Im hippen Stadteil De Pijp befindet sich mein Liebblingslokal Coffee & Coconuts. Die Location war ein Kino in den 1920er Jahren und hat noch immer den Charme vergangener Zeiten. Auf 3 Stockwerken ist für jeden ein Fleck zum Wohlfühlen dabei: bequeme Sofas im Erdgeschoss, ein Tresen an der weitläufigen Bar und gemütliche Tische in allen Variationen laden zum Verweilen ein. Die Frühstücksauswahl ist groß und lässt keine Wünsche offen - mit Pancakes, Omelett, Granola, Sandwiches und frischen Früchte. Mein Favorit ist der Coconut Coffee, ein Eiskaffee der mit Kokosmilch zubereitet wird und mit einem Bambusstrohalm serviert wird. 

Lavinia Good Food

Ein weiterer Favorit ist das Lavinia Gold Food, südlich vom Grachtengürtel. Fußläufig vom Centrum in einer ruhigen Seitenstraße gelegen und recht unspektakulär von außen, punkten das stylisch-schlichte Interieur und die übersichtliche Speisekarte. Auch wenn die Frühstückskarte auf nur eine Seite passt, überrascht das vielseitige Angebot. Es gibt eine Smoothie Bowl, Pancakes, Overnight Oats, Sandwiches mit Avocado und Ei, frisches Obst, Papa Ganoush und einiges mehr. Tee und Kaffee sind vom Feinsten und es gibt Wasser nach Belieben (immer lecker infusioniert). Neben normalen Tischen gibt es auch hier eine gemütliche Sofaecke sowie einen Tresen am Fenster.

 

Mir gefällt es unglaublich gut dort, aber da bin ich nicht die einzige. Es wird schnell voll in dem kleinen Café und man kann sich nicht darauf verlassen noch ein Plätzchen zu ergattern.

Dutch Delicacy

Du liebst Käse? Dann bist du hier genau richtig! Das Dutch Delicacy wird dein Herz höher schlagen lassen. Direkt im Zentrum nahe der Tramhaltestelle Spui gelegen, befindet sich diese Traumlocation. Neben unfassbar leckeren Broten und diversen Sandwiches gibt es hier eine absolut unglaubliche Auswahl an Käse - und das allerbeste: man darf sich durchprobieren. Mein absoluter Traum! Aber mich zieht es nicht nur wegen den leckeren Käsesorten immer wieder ins Dutch Delicacy - hier gibt es auch eine super gemütliche Fensterbank mit vielen Kissen auf der man es sich bequem machen kann um die leckeren Köstlichkeiten zu verspeisen. Mein Tipp - bestellt euch die gemischte Käseplatte. Der Trüffelkäse wird euch umhauen und von den leckeren Dips werdet ihr nicht genug bekommen. Außerdem gibt es zur Käseplatte auf Wunsch auch ein Gläschen Wein. 

Vlaamsch Broodhuys

Das Vlaamsch Broodhuys war eine meiner Zufallsentdeckungen in Amsterdam, südlich des Grachtenrings. Geplant war ein Mittagsnack bei Lavinia, der aber wegen Überfüllung ausfallen musste. Das Vlaamsch Broodhuys ist nur 300m entfernt und wir sind dann spontan bei diesem Bäcker gelandet. Neben einer ausgezeichneten Bäckerei gibt es auch einige Tische zum gemütlichen Verweilen. Die Speisekarte ist auf Zeitungspapier gedruckt,  überzeugt aber auch vor allem durch ihren Inhalt. Verschiedene warme und kalte Sandwiches, leckere Salate und eine große Auswahl an süßen Köstlichkeiten machen die Wahl nicht unbedingt einfach. Mein Ziegenkäse-Hummus Sandwich hat mich absolut überzeugt wieder zu kommen.

Omelegg

Sicherlich kein Geheimtipp, aber das Omelegg darf in dieser Liste natürlich trotzdem nicht fehlen. Omelegg  hat gleich zwei Locations in Amsterdam - in De Pijp und direkt im Centrum (Nieuwebrugsteeg). Das scheint sich zu lohnen, nicht selten stehen Schlangen vor den Restaurants, die es nicht abwarten können ein beliebtes Omelett zu bekommen. Der Namen ist hier Programm - auf der Speisekarte finden sich nämlich ausschließlich Variationen der Eierspeise. Ob süß oder herzhaft - bei Omelegg gibt es alles. Das Storekonzept ist recht skurril eingerichtet und ganz getreu dem Namen. Die Deko besteht aus  Hühnern in allen Variationen, selbst die Tapete zeigt das Federvieh. Man fühlt sich wie in einer anderen Welt. Die Küche ist offen und man kann direkt bei der Zubereitung seines Omeletts zuschauen. Zu jedem Omelett wird eine Scheibe leckerstes Brot gereicht (wahlweise weiß oder dunkel). Für mich ein absolutes Muss in Amsterdam.

Kommentar schreiben

Kommentare: 4
  • #1

    Maria (Samstag, 10 März 2018 11:28)

    Liebe Steffi,

    mich packt direkt die Lust, sofort nach Amsterdam zu fahren und diese tollen Brunch- & Lunchlocations auszuprobieren!
    Dein Blog gefällt mir super - bitte mehr von solchen Beiträgen, damit erspart man sich viele hilflose Suchen nach coolen Geheimtipps auf Google! :)
    Liebe Grüße,
    Maria

  • #2

    Steffi (Samstag, 10 März 2018 17:34)

    Liebe Maria,

    vielen Dank für dein positives Feedback. Es freut mich wirklich sehr, dass dich mein erster Blogeintrag so anspricht. Das motiviert um so mehr, weitere solche Berichte zu posten.

    Liebe Grüße,
    Steffi

  • #3

    Nani (Sonntag, 11 März 2018 10:37)

    Ich habe mir sofort alles notiert für den nächsten Amsterdam-Trip. Vielen Dank! :-)

  • #4

    Steffi (travel and otherstories) (Dienstag, 13 März 2018 22:24)

    Hallo Nani, lass mich nach deinem Besuch in Amsterdam gerne wissen, wie dir meine Tipps gefallen haben. Liebe Grüße, Steffi

Hier schreibe ich, Steffi, von meinen kleinen und größeren Reisen in der Heimat und rund um die Welt. Ich habe nie meinen Job gekündigt um die Welt zu bereisen, aber ich nutze jede Gelegenheit unseren schönen Planeten zu erkunden. Auf travel and other stories zeige ich euch, dass man sich auch mit Vollzeitjob kein Abenteuer entgehen lassen muss